Symphonieorchester

Symphonieorchester

Das Orchester ist zusammengesetzt aus Musikern aller Alters- und Berufsschichten. Es spielen gemeinsam: Musiklehrer, Schüler, Studenten, Amateure und Gäste.

Symphonieorchester CellogruppeErfreulich ist die Präsenz der Musiklehrer, die alle als Stimmführer tätig sind sowie die stetig steigende Zahl der Schülerinnen und Schüler, welche in das Orchester aufgenommen werden. Damit wird ein aktives Musizieren auf einem hohen künstlerischen Niveau nicht nur während, sondern vor allem auch nach der Ausbildung in der Musikschule gesichert.

Sympho Tomboeck

Wolfgang Tomböck der Solohornist der Wiener Philharmoniker spielte das Hornkonzert Nr. 2 von Wolfgang A. Mozart

Das künstlerische Niveau des Symphonieorchesters Bisamberg/Leobendorf spiegelt sich nicht nur in der innovativen Programmgestaltung sondern auch in der Liste der Künstler, die bisher mit diesem Klangkörper zusammengearbeitet haben, wieder. Von der Wiener Volksoper KS Edith Lienbacher und KS Ulrike Steinsky; von der Wiener Staatsoper Viktoria Loukianetz, Cornelia Salje, KS Alfred Sramek, KS Georg Tichy, KS Herwig Pecoraro und Wagnertenor KS Siegfried Jerusalem.

 

Symphonieorchester Jerusalem

Wagnertenor KS Siegfried Jerusalem mit dem Symphonieorchester im Festspielhaus in St. Pölten

SymphoTichy Loukianetz 1

KS Georg Tichy von der Wiener Staatsoper und Sopranistin Viktoria Loukianetz mit einem Duett aus Verdis „La Traviata“

Symphonieorchester Equiluz

Der Tenor Manfred Equiluz bei der Uraufführung der drei Lieder nach Texten von Theodor Kramer komponiert von Robert Brunnlechner anlässlich 25. Jahre Leobendorfer Kulturherbst